Wirtschaft : Insellösung

-

Seit dem 1. Oktober haben mehrere Handelsketten so genannte Insellösungen (siehe Bericht auf dieser Seite) eingeführt, um das Dosenpfand teilweise zu umgehen. Discounter wie Aldi, Lidl oder Plus verkaufen jetzt spezielle Getränkeverpackungen, die sich in „Art, Form oder Größe“ von den Flaschen anderer Händler unterscheiden. Das entbindet sie von der lästigen Pflicht, auch die Flaschen und Dosen anderer Händler zurückzunehmen. Für die Discounter ist dieses Vorgehen kein Problem, weil sie überwiegend Handelsmarken führen. Supermärkte, die Getränke von Markenherstellern wie Coca Cola verkaufen, können sich das nicht erlauben. Grund: Bei den Markenfirmen gehört die Form der Flasche zum Marketing und wird daher nicht verändert. msh

LEXIKON

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben