Wirtschaft : Insolvenzrecht: Berater fordern Erneuerungen

Der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) hat die Wiedereinführung der Steuerfreiheit für Sanierungsgewinne bei einem Insolvenzverfahren gefordert. Die Besteuerung gefährde die Rettung von Betrieben und Arbeitsplätzen, erläuterte der Verband am Donnerstag in Berlin. Die anstehende Reform des Insolvenzrechts sollte dies berücksichtigen. Nennenswerte Steuerausfälle seien nicht zu erwarten, weil bisher die Möglichkeiten der Insolvenzordnung als Sanierungsverfahren eben wegen der Besteuerung nur selten in Anspruch genommen würden. Statt dessen würden Betriebe oft an Dritte veräußert oder zerschlagen. Die vor zwei Jahre in Kraft getretene neue Insolvenzordnung habe damit ihr Ziel leider nicht erreicht, die eigenständige Sanierung von Betrieben zu fördern, die in Schwierigkeiten geraten sind. In den meisten Fällen seien die Betriebe überschuldet, berichteten die Unternehmensberater.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben