Wirtschaft : Internationaler Schlag gegen Online-Piraterie

-

(dpa). Internationale Strafverfolgungsbehörden haben die bislang größte Aktion gegen OnlinePiraterie gestartet. Bei der Operation „Fastlink“ handele sich um das „weit reichendste und aggressivste Vorgehen“ gegen Organisationen, die in Piraterie über das Internet verwickelt sind, teilte das US-Justizministerium mit. In Deutschland hätten Ermittlungen gegen vier Verdächtige zu Durchsuchungen in Gelsenkirchen, Hannover, München und Würzburg geführt, bestätigte das Bundeskriminalamt (BKA) am Freitag in Wiesbaden. In der weltweiten Aktion wurden nach Angaben des Software-Verbands BSA Software-, Spiele-, Musik- und Film-Raubkopien im Wert von etwa 50 Millionen Euro gefunden. Bereits 100 Personen seien im Zuge der weltweiten Aktion ins Fadenkreuz der Ermittlung geraten, darunter möglicherweise Führer oder hochrangige Mitglieder international operierender Organisationen. An den Untersuchungen sind elf Länder beteiligt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben