Wirtschaft : Internationaler Währungsfond befürwortet das Vorhaben der Bundesregierung

Das in Deutschland umstrittene Sparpaket der Bundesregierung ist vom Internationalen Währungsfonds (IWF) gelobt worden. Es enthalte geeignete und erforderliche Schritte, um zu einem ausgeglichenen Haushalt und niedrigeren Steuern zu kommen, heißt es in dem am Mittwoch veröffentlichten Weltwirtschaftsausblick des IWF. Allerdings bleibe der Arbeitsmarkt in Deutschland wie in den meisten europäischen Ländern dringend reformbedürftig. Die Experten reduzierten ihre Prognose für das deutsche Wachstum leicht auf 1,4 Prozent in diesem und 2,5 Prozent im kommenden Jahr. Die Bundesregierung geht nach jüngsten Aussagen von 1,6 und 2,5 Prozent aus. Die Weltwirtschaft hat sich nach Einschätzung des Fonds nach zwei Krisenjahren deutlich erholt und wird in diesem Jahr mit drei Prozent stärker als erwartet wachsen. Für 2000 lautet die Prognose 3,5 Prozent. "Die Weltwirtschaft scheint auf dem Wege der Besserung", heißt es in dem Bericht der IWF-Experten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben