Wirtschaft : Internet-Boom: Immer mehr Deutsche sind online

In Deutschland gehen immer mehr Menschen ins Internet. Ende 1999 surfte lediglich jeder vierte Bürger zwischen 14 und 69 Jahren, in diesem Jahr stieg die Zahl auf 40 Prozent. Diese Entwicklung hob Bundeswirtschaftsminister Werner Müller (parteilos) am Mittwoch in Berlin hervor. Deutschland habe sich zu einer der führenden Internet-Nationen Europas entwickelt. Der Markt für Kommunikationstechnik und -dienstleistungen sei ebenfalls kräftig um acht Prozent auf 234 Milliarden Mark gestiegen, in fünf Jahren solle die Marke von 300 Milliarden Mark erreicht werden. Das Potenzial neuer Arbeitsplätze in dem Bereich für die nächsten zehn Jahre schätzt Müller auf 750 000. Durch die Green-Card-Initiative sei der Mangel an Fachkräften gelindert worden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben