")})}else Z(e)?e.top.open(d,o):e.location.assign(d)}function Y(e){e.style.setProperty("display","inherit","important")}function K(e){return e.height<1}function _(e,d){return 0==d.offsetHeight&&0!=e.offsetHeight}function O(e){return 0==e.offsetHeight}function V(e,d){var o="";for(i=0;i=2)){var i=o.getBoundingClientRect();if("undefined"==typeof o.width)var r=o.offsetHeight,h=o.offsetWidth;else var r=o.height,h=o.width;if(0!=r&&0!=h){var a=i.left+h/2,u=i.top+r/2,l=d.documentElement,p=0,s=0;if(e.innerWidth&&e.innerHeight?(p=e.innerHeight,s=e.innerWidth):!l||isNaN(l.clientHeight)||isNaN(l.clientWidth)||(p=d.clientHeight,s=d.clientWidth),0<=u&&u<=p&&0<=a&&a<=s){if(e.uabAv[n]++,e.uabAv[n]>=2){var f=function(){};T(t,f,f),e.clearTimeout(e.uabAvt[n])}}else e.uabAv[n]=0}}}e.UABPdd=H;var G=I("head"),F=null;navigator.userAgent.search("Firefox")==-1&&(d.addEventListener?d.addEventListener("DOMContentLoaded",z,!1):d.attachEvent&&d.attachEvent("onreadystatechange",function(){"complete"===d.readyState&&z()})),e.addEventListener?e.addEventListener("load",z,!1):e.attachEvent&&e.attachEvent("onload",z),e.addEventListener?e.addEventListener("addefend.init",z,!1):e.attachEvent&&e.attachEvent("addefend.init",z)}(window,document,Math); /* 3a5c75b490572c1e1694db187d06fe83 */

Wirtschaft : Internet-Handel: BayWa gründet Netz-Plattform

tmh

Die Münchener BayWa AG verfolgt mit der Gründung eines Internet-Handelsunternehmens für ihre Baustoffsparte ehrgeizige Ziele. "Wir wollen die BayWa und die Baubranche verändern", sagte Konzernchef Wolfgang Deml in München vor Journalisten zu den auf der neuen Tochter Bausolution GmbH ruhenden Hoffnungen. Mit Investitionen von 50 Millionen Mark soll der Onlinehändler binnen drei Jahren die Gewinnzone erreichen. Schon 2006 werde er eine Milliarde Mark Umsatz über das Netz leiten und mit 35 000 Nutzern branchenweiter Online-Marktführer sein. BayWa will dieses Handelsvolumen, das dann 2,5 Prozent aller Branchenumsätze entsprechen soll, nicht nur mit eigenen Produkten erreichen. Die Bausolution sei eine für Partner offene Plattform, warb deren Geschäftsführer Andreas König. Mit von der Partie ist als Technologiepartner bereits die Deutsche Telekom AG, die vorerst fünf Prozent an der Bausolution hält, sagte Deml. Insgesamt sei ein Viertel der Anteile für die Telekom reserviert. Denkbar sei auch die Aufnahme weiterer Partner sowie ein späterer Börsengang der Bausolution. Online gehen soll der neue Internethändler im Frühjahr 2001. Mit Investitionen von weiteren 60 Millionen Mark will die BayWa darüber hinaus alle Geschäftsprozesse internetfähig machen, kündigte der dafür verantwortliche Vorstand Frank Hurtmanns an. "Wir bereiten uns darauf vor, dass der Baustoffbedarf direkt von der Baustelle per Mobilfunk geordert wird," sagte er zur erwarteten Zukunft des Geschäfts. Zielgruppe sei vorrangig der Mittelstand. "Wir sind kein kleiner Start up ohne Kunden und ohne Geld," sagte Deml und zeigte damit trotz der aktuell schwierigen Lage manches Internethändlers seine Zuversicht. Die BayWa ist mit zehn Milliarden Mark Umsatz und über 15 000 Mitarbeitern die Nummer zwei unter Europas Agrar- und Baustoffhändlern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben