Internet-Suche : Google, Microsoft und Yahoo kooperieren

Die Erzrivalen Google, Microsoft und Yahoo haben eine Allianz für bessere Resultate bei Internet-Suchen geschlossen. Der Standard "Sitemaps 0.90" soll Suchmaschinen künftig das Auslesen von Websites erleichtern.

San Francisco - Die drei US-Internetkonzerne einigten sich auf einen gemeinsamen Standard für so genannte Sitemaps, mit denen Website-Macher den Suchmaschinen grundlegende Informationen über ihre Seiten geben, wie Google mitteilte. Künftig soll der Google-Standard "Sitemaps 0.90" genutzt werden. Bisher hatte jedes der Unternehmen einen eigenen Sitemap-Standard angeboten. Allerdings hatte sich die Google-Variante zuletzt immer stärker durchgesetzt.

Sitemaps dienen dazu, die Suchmaschinen mit Informationen zu versorgen, die sonst schwer für sie zu finden wären. So ist dort unter anderem abgelegt, wann eine Seite zuletzt aktualisiert wurde und wie oft sie aktualisiert wird. Außerdem können dort alle Adressen eines Internet-Auftritts mit den zugehörigen Informationen platziert werden. So hat die Suchmaschine die Angaben über den gesamten Internet-Auftritt, nicht nur die über die jeweilige Einzelseite. Die Ergebnisse werden besser. Der Begriff "Sitemap" hat in diesem Fall nichts mit dem gleichnamigen Inhaltsverzeichnis eines Internet-Auftritts zu tun. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben