Internet : Züge sollen W-LAN bekommen

Die Deutsche Bahn will künftig auch Züge mit drahtlosen Internetzugängen ausrüsten. Den Anfang macht der ICE von Köln nach Dortmund, in dem Reisende ab sofort drahtlos das Internet nutzen können.

Köln - Betrieben wird das W-LAN-Angebot zusammen mit der Deutschen Telekom. Über das Angebot im ICE hinaus seien inzwischen 20 ICE-Bahnhöfe mit einem W-LAN-Hotspot der Telekom-Tochter T-Mobile ausgestattet.

Mit dem neuen Angebot, das als Pilotprojekt bis Ende März 2006 laufen soll, will die Bahn nach eigenen Angaben vor allem dem Auto Konkurrenz machen. Bei einem erfolgreichen Verlauf des Projekts sollen weitere ICE-Strecken einen drahtlosen Internetzugang bekommen. Auch die 90 größten Bahnhöfe in Deutschland sollen laut Bahn-Chef Hartmut Mehdorn mit schnellen Internetanschlüssen von der Telekom ausgerüstet werden.

Bislang haben folgende 20 ICE-Bahnhöfe W-LAN-Hotspots von T-Mobile: Augsburg, Berlin Ostbahnhof, Bochum, Dortmund, Düsseldorf, Düsseldorf-Flughafen, Duisburg, Essen, Frankfurt/Main, Frankfurt/Main-Flughafen, Hamburg Hbf, Hannover, Hannover-Messe, Köln, Köln-Deutz, Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart, Würzburg. Die Nutzung der Hotspots ist kostenpflichtig und setzt W-LAN-fähige Geräte voraus. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben