Internetdienst : Lycos-Chef kündigt Rücktritt an

Der Allein-Vorstand des vor der Zerschlagung stehenden Internetdienstes Lycos Europe, Christoph Mohn, tritt mit Ablauf der Hauptversammlung am 28. Mai zurück.

GüterslohDies teilte das Unternehmen am Freitagabend in Gütersloh mit. Den Aktionären werde Fred Wilsdorf als neuer Chef des Unternehmens vorgeschlagen, hieß es. Die Anteilseigner von Lycos Europe hatten im November 2008 nach jahrelangen Verlusten einen Teilverkauf des Unternehmens und die Schließung des Rests beschlossen. Im vergangenen Jahr hatte Lycos Europe einen Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 50,8 Millionen Euro verbucht. Der Umsatz lag bei 20,9 Millionen Euro. (aku/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben