Internetkonzern : Yahoo macht wieder Gewinn

Erstmals seit einem Jahr stieg der Gewinn wieder - dank aggressiver Kostenkürzungen.

Sunnyvale - Der Internetkonzern Yahoo hat wegen des schwächelnden Werbegeschäfts erneut einen Umsatzeinbruch erlitten. Dank aggressiver Kostenkürzungen stieg der Gewinn aber erstmals seit mehr als einem Jahr wieder. Mit den Erwartungen für die kommenden Monate enttäuschte das Unternehmen aus dem kalifornischen Sunnyvale die Anleger dennoch, die Aktie ging auf Talfahrt. Der Umsatz fiel im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 13 Prozent auf 1,6 Milliarden Dollar (1,1 Milliarden Euro), während der Überschuss um 8 Prozent auf 131 Millionen Dollar zulegte. Für das laufende dritte Quartal rechnet der Konzern mit einem Umsatz zwischen 1,45 und 1,55 Milliarden Dollar. Der Umsatz aus Werbung bei Yahoo sank um 15 Prozent, obwohl mehr Internetnutzer die Suche des Konzerns nutzten.

Seit Amtsantritt im Januar hat die neue Chefin Carol Bartz radikal die Kosten gesenkt. Bereits im April kündigte Yahoo an, 700 Stellen zu streichen. Das entspricht fünf Prozent der Belegschaft. Punktuell sollen aber wieder Leute eingestellt werden, etwa im Verkauf. Zudem zieht das Unternehmen bei diversen Internet-Angeboten den Stecker. Für den Konzernumbau fielen bisher 65 Millionen Dollar an Einmalkosten an. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar