Wirtschaft : Intershop weiter mit Verlust

Der Jenaer Softwarehersteller Intershop Communications AG hat auch im vierten Quartal den Sprung in die schwarzen Zahlen nicht geschafft. Der Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen werde acht bis neun Millionen Euro betragen, heißt es in einer Mitteilung auf den Web-Seiten des Herstellers von Software für den Einkauf über das Internet. Im dritten Quartal hatte der Verlust noch bei 23,1 Millionen Euro gelegen. Allerdings sei im nächsten Jahr mit einem weiteren Umsatzrückgang zu rechnen. Dieses Jahr würden etwa 70 Millionen Euro Umsatz erwartet, sagte Intershop-Sprecher Heiner Schaumann. Vergangenes Jahr hatte Intershop 123 Millionen Euro umgesetzt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar