INVESTIEREN IN GRIECHENLAND : Athen wirbt in Berlin

Das Wort

, das an diesem Abend am häufigsten fällt, lautet Privatisierung. Nur dadurch könne Griechenland einen weiteren Schritt aus der Krise machen. Darüber sind sich die Anwesenden bei der Veranstaltung „Neue Perspektiven und Investitionschancen in Griechenland“ im Ludwig-Erhard-Haus am Montag einig. Chancen bieten sich für Geldgeber demnach vor allem in den Bereichen Infrastruktur, Tourismus und erneuerbare Energien. Doch warum sollte man gerade in das krisengeschüttelte Griechenland Geld pumpen? Weil dieVoraussetzungen für Firmen seit den Strukturreformen und der Regierungsneubildung viel bessere seien, sagt der Generalsekretär für wirtschaftliche Entwicklung im griechischen Außenministerium, Konstantinos Papadopoulos. Er wirbt bei den etwa 70 Teilnehmern aus der Wirtschaft für sein Land, das nicht weniger als das größte Privatisierungsprogramm der Welt ins Leben gerufen habe. Die Griechen suchen gezielt nach dem Mut deutscher Investoren. Auf dass sie ihren Teil beitragen zur Erholung Griechenlands. ks

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben