Wirtschaft : Investoren streiten um Madoff-Profit

New York - Nicht alle Anleger haben ihr Geld beim Schneeballsystem von Wall-Street-Betrüger Bernard Madoff verloren: Diejenigen, die mit einem Gewinn aus dem größten Investmentschwindel aller Zeiten rausgegangen sind, bestehen auf ihrem „Verdienst“. Eine Gruppe von Investoren will nun vor Gericht erzwingen, dass sie den Gewinn behalten darf.

Ein Richter hatte im März dem Madoff-Treuhänder Irving Picard Rückendeckung gegeben. Picard will die Nutznießer verklagen und mit dem Geld die anderen Anleger für deren Verluste entschädigen. Die Anwälte der Investorengruppe gingen Anfang der Woche mit einer Eingabe vor dem Berufungsgericht in Manhattan gegen die Entscheidung vor. Anwältin Helen Chaitman schrieb, die Kläger lebten in ständiger Angst, dass ihnen Picard ihr Geld wegnehme. Sie seien oft 70, 80 oder 90 Jahre alt und bräuchten das Geld für ihre medizinische Versorgung. Madoff war 2009 zu 150 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Er hatte tausende Anleger mit einem mehr als 60 Milliarden Dollar schweren Schneeballsystem geprellt.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar