Wirtschaft : Irak: Elf Millionen Euro auf deutschen Konten

-

(dpa/ro). Die Schweizer Regierung hat die auf eidgenössischen Bankkonten angelegten Gelder aus dem Irak gesperrt. Nach Angaben der Schweizer Nationalbank liegen derzeit mehr als 460 Millionen Schweizer Franken (310 Millionen Euro) an irakischem Vermögen auf Schweizer Banken. Das Vermögen der irakischen Regierung und anderer offizieller Organisation des Landes, das auf Konten und Depots deutscher Banken liegt, beläuft sich auf 11,02 Millionen Euro. Dies ergab eine Umfrage der Bundesbank im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums. Angaben, bei welchen Banken das Geld liegt, machte das Ministerium nicht. Offizielle irakische Vermögen sind seit den von der UN im Herbst 1990 verfügten Sanktionen gegen das Land eingefroren. Eine Beschlagnahmung oder Auszahlung des Geldes ist laut Wirtschaftsministerium erst nach einer Aufhebung der Sanktionen oder einer neuen UNResolution möglich.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben