IRLAND : IRLAND

Irlands Neuverschuldung war 2009 mit über 14 Prozent die höchste in Europa, soll nach Meinung der Regierung bis 2012 aber auf 7,2 Prozent des BIP fallen. Die EU-Kommission geht von 12,1 Prozent aus – weil sie die Staatshilfen für Banken mit einberechnet. Wie beim Schuldenmachen sind die Iren auch beim Sparen Weltmeister. Sie haben die Ausgaben in den letzten 18 Monaten rigoros reduziert. Neben Einschnitten bei Gesundheits- und Infrastrukturausgaben gab es Gehalts- und Rentenkürzungen bei Staatsangestellten, dazu eine Senkung des Arbeitslosengelds und der Sozialhilfe, höhere Rentenalter für alle und höhere Steuern. Prognose: Der frühzeitige und radikale Sparkurs hat auch die Märkte überzeugt – und dient als Beispiel für andere Schuldenländer. mth

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben