Wirtschaft : Italiener senken überraschend Leitzins

Niedrigstes Niveau seit 1972 ROM (rtr).In Italien sind die Leitzinsen auf den niedrigsten Stand seit 26 Jahren gesunken.Die italienische Notenbank verringerte am Dienstag abend die Zinssätze überraschend um einen halben Prozentpunkt.Seit Mittwoch betragen der Diskontsatz 5,0 Prozent und der Lombardsatz 6,5 Prozent.Die Währungshüter sprachen von einem positiven Trend auf den Finanzmärkten und günstigen Inflationsdaten.Der hochverschuldete italienische Staat spart durch die niedrigeren Zinsen nach Expertenschätzungen langfristig zehn Milliarden Mark.Volkswirte erwarten nun eine weitere Senkung der Leitzinsen nach dem Euro-Gipfel Anfang Mai.Der italienische Finanzminister Carlo Azeglio Ciampi sagte, die Zinssenkung bestätige, daß sich die wirtschaftliche Lage verbessert habe und sich zunehmend stabilisiere.Billiger waren die Kosten für die Geldbeschaffung in Italien zuletzt im April 1972, als der Diskontsatz vier Prozent betrug.Zuletzt hatte die italienische Notenbank die Leitzinsen am 23.Dezember 1997 um je 0,75 Prozentpunkte gesenkt.Fachleute erklärten, sie hätten mit einer Zinssenkung erst nach dem 2.Mai gerechnet.An diesem Tag wollen die Staats- und Regierungschefs der EU endgültig festlegen, welche Länder den Euro einführen dürfen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben