Wirtschaft : Italiener übernehmen Hagenuk-Werk

BERLIN (Tsp).Die italienische Elektronikfirma Telial übernimmt die Handy-Fertigung von Hagenuk in der Berliner Sickingenstraße.Das Unternehmen garantiert die Übernahme von 120 Mitarbeitern - weitere 80 Mitarbeiter können dort bis zum Jahresende eine Beschäftigung erhalten.Insgesamt möchte das Unternehmen elf bis zwölfMill.DM in neue Produktionsanlagen investieren.Das teilte die Senatsverwaltung für Wirtschaft am Sonnabend mit.Bei dem neuen Investor soll es sich um ein anderes Produktionskonzept als bei Hagenuk handeln: Das Unternehmen produziere kein eigenes Sortiment, sondern fertige Geräte ausschließlich im Auftrag anderer Firmen.Vor allem in Spitzenzeiten könnten so anderen Herstellern Kapazitäten zur Verfügung gestellt werden.In der vergangenen Woche habe es in der Senatsverwaltung Gespräche mit Telial gegeben.Dabei ging es um die Unterstützung durch den Senat und um Finanzierungsfragen.In der kommenden Woche sollen die Verhandlungen fortgesetzt werden.Telial stammt aus dem italienischen Tries, produziert Handys und Schnurlostelefone und soll im vergangenen Jahr mit 1200 Beschäftigten umgerechnet 281 Mill.DM umgesetzt haben.Nach Berlin kam das Unternehmen wegen des "Marktpotentials - auch im Hinblick auf die Möglichkeiten in Osteuropa - und des qualifizierten Mitarbeiterstamms", den man gegenüber dem Hagenuk-Werk in Kiel favorisiert habe.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar