Wirtschaft : IW: Devisenhandel ist stark gestiegen

KÖLN .Der weltweite Devisenhandel hat in den vergangenen Jahren sprunghaft zugenommen.Jeden Tag würden derzeit Währungen im Wert von fast 1500 Mrd.Dollar gehandelt, teilte das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) am Mittwoch in Köln mit.Dies seien rund zweieinhalb Mal soviel wie Ende der achtziger Jahre.Im Vergleich dazu würden sich die Währungsbestände der Notenbanken wie "Peanuts" ausnehmen: Die weltweiten Devisenreserven summierten sich in diesem Sommer auf rund 1600 Mrd.Dollar, schreibt das IW.

Das IW lehnt Kapitalverkehrskontrollen und eine Steuer auf internationale Finanzgeschäfte strikt ab.Solche Maßnahmen würden nicht zwischen spekulativen und erwünschten Kaptitalbewegungen unterscheiden.Der Handel würde sich noch mehr an Orte verlagern, die solche Regeln nicht anwenden.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben