Wirtschaft : IWF-Chef wirbt für Koch-Weser als Nachfolger

Der geschäftsführende Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF), Michel Camdessus, hat sich für den Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Caio Koch-Weser, als seinen Nachfolger ausgesprochen. Camdessus, der sein Amt im Februar kommenden Jahres niederlegen will, sagte der polnischen Tageszeitung "Rzeczpospolita", die Erfahrungen des einstigen Weltbank-Experten in internationalen Institutionen seien bedeutend. Er bezeichnete den Staatssekretär zudem als "guten Freund". Der IWF-Chef sagte auch, sein Nachfolger werde ein vielbeschäftigter Mann sein. Er wolle nicht ausschließen, dass unerwartete Finanzkrisen ähnlich der Turbulenzen in Asien seit dem Sommer 1997 auftauchen könnten. Camdessus sagte dem Blatt, er könne die Wahl seines Nachfolgers zwar nicht beeinflussen. Es sei aber wichtig, dass der Kandidat schnell ausgewählt werde.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben