Wirtschaft : IWF gibt 4,9 Mrd.Dollar für Brasilien frei

WASHINGTON (AFP).Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat ein weiteres Milliardendarlehen für Brasilien freigegeben.Die zweite Kredittranche umfaßt laut IWF-Vize-Chef Stanley Fischer 4,9 Mrd.Dollar (rund 8,9 Mrd.DM) aus dem Hilfspaket, das der IWF und rund 20 Industriestaaten im November geschnürt hatten.Eine erste Tranche war bereits im Dezember ausbezahlt worden.Nach heftigen Währungsturbulenzen im Januar und einer Abwertung des Real um 40 Prozent hatte sich die größte Volkswirtschaft Lateinamerikas verpflichten müssen, ihre Wirtschaftsleitlinien einem strengen Sparkurs unterzuordnen.Brasiliens Finanzminister Pedro Maln bewertete die Ankündigung des IWF als weiteren Schritt, wirtschaftliche Stabilität und Vertrauen in das südamerikanische Land wiederherzustellen.Die Industrie forderte zusätzliche Reformen.Außer den 4,9 Mrd.Dollar des IWF wird Brasilien eine gleichhohe Summe von rund 20 Industrieländern erhalten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben