Wirtschaft : IWF korrigiert Zielvorgaben für Südkorea

SEOUL (AFP).Die südkoreanische Regierung hat sich mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) auf eine Korrektur der volkswirtschaftlichen Zielvorgaben geeinigt, um Seoul die Kreditaufnahme und damit die Finanzierung seines Reformprogramms zu erleichtern.Die Zinsen sollten weiterhin niedrig gehalten und eine Jahresinflationsrate von neun Prozent angestrebt werden, sagte ein Vertreter des südkoreanischen Wirtschafts- und Finanzministeriums am Dienstag in Seoul.Die Prognose für die Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts (BIP) wurde für dieses Jahr von minus ein auf minus vier Prozent korrigiert.Die Zinspolitik soll der Absichtserklärung zufolge flexibel bleiben.Das mögliche Haushaltsdefizit für 1998 wurde von 1,75 auf vier Prozent des BIP korrigiert.Die höheren Staatsausgaben sollten zur Stärkung des sozialen Netzes, für Infrastruktur- und Baumaßnahmen sowie zur Kreditvergabe an Klein- und Mittelbetriebe verwendet werden.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben