IWF UND USA SORGEN SICH : Probleme für viele Jahre

Der Chef des Internationalen Währungsfonds (IWF), Dominique Strauss-Kahn, sieht in den hohen Staatsdefiziten eines der größten Probleme der Zukunft. „Wir werden damit je nach Land fünf, sechs oder sieben Jahre zu kämpfen haben“, sagte er am Samstag im schweizerischen Davos. Die Schulden seien „eines der größten, vielleicht das größte Problem“ der kommenden Jahre. Zahlreiche Länder haben im Zuge der Finanzkrise enorme Schulden angehäuft. Auch US-Präsident Barack Obama sorgt sich. Das Defizit bedrohe „unsere Märkte, treibt unsere Zinsen in die Höhe und gefährdet die Erholung in diesem Moment“, sagte er in seiner wöchentlichen Radioansprache. Im Etat fehlen 1,4 Billionen Euro. Am Montag legt Obama den Haushalt 2011 vor. AFP/rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben