Wirtschaft : "Jagd der Internet-Titel wird weitergehen"

FRANK WIEBE (HB)

Alan Greenspan, der Chef der US-Notenbank, hat immer wieder amerikanische Anleger davor gewarnt, zuviel Geld in Internet-Aktien zu investieren.Die Titel seien extrem hoch bewertet, die Risiken daher hoch, war seine Aussage.Prudential Bache hält dagegen: "Auch wenn es immer wieder zu Korrekturen kommt: Die wilde Jagd der Internet-Aktien geht weiter", schreiben die Experten des New Yorker Hauses.Sie meinen sogar: "Das war erst der Anfang." Motor der Entwicklung werde die Jagd der Konsumenten nach niedrigen Preisen sein.

Als einzelner Titel wird in diesem Zusammenhang Cisco Systems (Wertpapier-Kennummer 878841) hervorgehoben.Etablierte Gesellschaften wie diese seien sehr gut für das weitere "explosive Wachstum" gerüstet, heißt es.Außerdem werden Double-Click (WKN 912287) und Net-Gravity (WKN 914884) genannt - diese Gesellschaften bieten die Technik für Werbung und Marketing im Internet an.Die Experten geraten geradezu ins Schwärmen bei der Beschreibung der schönen, neuen Cyberwelt.Der PC oder andere Geräte, die den Anschluß ans Netz ermöglichen, werden nach ihrer Meinung in absehbarer Zeit in den Haushalten weltweit genauso selbstverständlich sein, wie es heute das Telefon ist.Die Analysten wagen sogar die Aussage: "Wir glauben, das Internet - und alle damit zusammenhängenden Technologien, Plattformen, Geschäftsmodelle und Organisationen - werden die Zukunft so stark beeinflussen, daß die Wirkungen der Industriellen Revolution dagegen geradezu lächerlich erscheinen." Sie sehen Tausende von neuen Unternehmen und Hunderte von Börsengängen voraus.Damit eröffne sich für Anleger weltweit der Zugang "zur größten Marktchance, die es jemals gegeben hat".

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben