Wirtschaft : Jakarta kündigt Reform an

Garanie für Einlagen und Kredite / Schuldentilgung gestoppt

JAKARTA / BONN(AFP/dpa).Die indonesische Regierung hat am Dienstag umfangreiche Kreditbürgschaften und Reformmaßnahmen angekündigt, um das Vertrauen in den heimischen Finanzsektor wiederherzustellen und Kapitalflucht entgegenzuwirken.So will Jakarta über zwei Jahre hinweg für alle Einlagen und Kredite indonesischer Banken geradestehen.Die Garantie gelte für private und staatliche Banken gleichermaßen in in- und ausländischer Währung, sagte Finanzminister Muhammad vor Journalisten in Jakarta.Die Zentralbank will einspringen, wenn wichtige Importgüter angesichts der Währungskrise nicht mehr bezahlt werden können.Präsident Suhartos Sonderbeauftragter Radius Prawiro kündigte Bemühungen auf höchster Ebene an, um den in Bedrängnis geratenen Unternehmen des Landes Luft beim Schuldendienst zu verschaffen.Für die Privatwirtschaft solle die Tilgung eingefroren werden.Das Hauptziel bei allen folgenden "freiwilligen Verhandlungen" sollte die Suche nach einer Lösung sein, die zur vollen Wiederaufnahme des Schuldendienstes führt. -Sobald eine Bank in Zahlungsschwierigkeiten gerate, werde die Zentralbank tätig, kündigte der Finanzminister an.Experten des Internationalen Währungsfonds (IWF) schätzten, daß die Bürgschaft zehn bis zwölf Prozent des Bruttoinlandsprodukts verschlingen dürfte.Die Regierung stellte auch eine Umstrukturierung des Bankensektors in Aussicht.Unter der Ägide des Finanzministeriums solle eine Agentur zur Reform der Banken geschaffen werden.Ausländische Investoren sollen uneingeschränkt indonesischer Banken kaufen dürfen. Bundesfinanzminister Theo Waigel (CSU) begrüßte das Reformpaket.Zur Rückzahlung privater Auslandsschulden seien Verhandlungen zwischen Schuldnern und Gläubigern vorgesehen, betonte Waigel in Bonn."Es wird erwartet, daß die ausländischen Geschäftsbanken sich konstruktiv an der Erarbeitung einer Lösung beteiligen werden." Zugleich bescheinigte Waigel der indonesischen Regierung, sie habe durch die vorzeitige Umsetzung aller für den 1.Februar vorgesehenen Reformziele ein deutliches Zeichen gesetzt. Deutsche Banken haben in Indonesien Außenstände von mindestens zehn Mrd.Dollar.Schwerer betroffen sind japanische und amerikanische Kreditbanken.Die Gesamtzahl aller indonesischen Auslandschulden erreichte Ende 1997 rund 140 Mrd.Dollar. Die indonesische Notenbank hat unterdessen am Dienstag auf den Devisenmärkten in Jakarta interveniert, um ein weiteres Abrutschen der Rupie aufzufangen.Die indonesische Devise stabilisierte sich nach der Intervention ebenso wie die Börse.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar