JAPAN : Noch eine Abwrackprämie

Die ohnehin ausgeprägten Sorgenfalten von Premierminister Taro Aso dürften in den vergangenen Monaten noch etwas tiefer geworden sein. Das Land steckt in der Rezession.

Schon im vergangenen August hat Japan ein erstes milliardenschweres Konjunkturpaket aufgelegt. Das konnte allerdings auch nicht verhindern, dass die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt im letzten Quartal 2008 so stark geschrumpft ist wie seit 35 Jahren nicht mehr. Das Land leidet unter der Stärke des japanischen Yen und der sinkenden Nachfrage nach japanischen Waren. Allein der Absatz von Autobauer Toyota ist im Februar um die Hälfte eingebrochen. Die Regierung hat deshalb beschlossen, nachzulegen. Mit dem größten Konjunkturprogramm der Geschichte – im Umfang von umgerechnet 640 Milliarden Euro – will sie ein noch tieferes Abgleiten in die Rezession verhindern. Auch eine Abwrackprämie nach deutschem Vorbild ist im Gespräch.pet

0 Kommentare

Neuester Kommentar