Wirtschaft : Japanische Banker festgenommen

Yamaichi-Verantwortliche in Haft TOKIO (AFP).In Japan sind am Mittwoch die drei Hauptverantwortlichen des in Konkurs gegangenen Wertpapierhauses Yamaichi Securities festgenommen worden.Ihnen wird nach Angaben der Behörden vorgeworfen, die riesigen Verluste von Yamaichi lange Zeit vertuscht zu haben.Das Brokerhaus war im November zusammengebrochen.Yamaichi hatte im Geschäftsjahr 1997, das bis März vergangenen Jahres lief, 265 Mrd.Yen (etwa 3,8 Mrd.DM) Verluste angehäuft, die nicht in den Büchern der Firma auftauchten.Die Festgenommenen - der ehemalige Aufsichtsratsvorsitzende Tsugio Yukihira, der frühere Präsident Atsuo Miki sowie sein damaliger Stellvertreter Ryuji Shirai - waren bereits im August im Zusammenhang mit einem anderen Skandal zurückgetreten.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben