Wirtschaft : Jede vierte Firma denkt über Standortwechsel nach

-

(dpa). Die Zahl der Unternehmen steigt, die mit dem Gedanken spielen, ihre Produktion ins Ausland zu verlagern. Das ergab eine Umfrage des Deutschen Industrie und Handelskammertages (DIHK). Gab es vor drei Jahren bei jedem fünften Unternehmer diese Überlegung, so liebäugele heute jeder vierte damit, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“. Die Umfrage soll am Montag in Berlin präsentiert werden. Als wichtigsten Grund geben die Firmen demnach „die hohen Arbeitskosten in Deutschland“ an. „Immer stärker gewichten sie aber auch die Steuer- und Abgabenlast in Deutschland als Grund für die Standortschelte“, sagte DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wandsleben. „Fluchtziele“ seien – wie schon vor drei Jahren – Mittel- und Osteuropa. Doch immer häufiger böten sich auch Länder der Europäischen Gemeinschaft an. „Zunehmend rückt auch Asien in den Mittelpunkt“, wird Wandsleben zitiert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar