Wirtschaft : Jeder dritte Airbus kommt aus Deutschland

Die DaimlerChrysler Aerospace Airbus GmbH (DA Airbus) mit Sitz in Hamburg entwickelt und baut rund ein Drittel des europäischen Airbus-Programms.Die deutsche Airbus-Organisation gehört über die Münchener Daimler-Chrysler Aeorospace AG zum Daimler- Chrysler-Konzern und erreichte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 5,8 Mrd.DM.Das Unternehmen beschäftigt in sieben Werken überwiegend in Norddeutschland rund 14 600 Arbeitnehmer.DA Airbus ist mit 37,9 Prozent am europäischen Airbus-Konsortium beteiligt.

In Hamburg-Finkenwerder werden bislang die beiden Modelle A319 und A321 endmontiert.Seit 1993 verließen rund 250 Flugzeuge der beiden Baureihen die Produktionshallen in Hamburg-Finkenwerder.Wegen der dauerhaften Nachfrage nach den kleinen Airbus-Modellen sind die Produktionskapazitäten gut ausgelastet.Die Produktion soll bis Mitte kommenden Jahres von elf auf 15 Flugzeuge monatlich gesteigert werden, das Auftragspolster reicht für vier Jahre.

Für die A321 liegen 254 Festbestellungen vor, für die A319 sind es 554.Aus Deutschland kommen zudem große Teile des Rumpfes und das Seitenleitwerk für die großen Airbus-Modelle, die in Toulouse montiert werden.Alle Airbus-Flugzeuge außer den Typen A330 und A340 erhalten in Hamburg ihre Innenausstattung.Seit dem ersten Flug eines Airbus im Oktober 1972 haben rund 150 Kunden mehr als 3000 Flugzeuge bei Airbus Industrie in Toulouse bestellt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar