Wirtschaft : Jeder vierte Deutsche besitzt ein Handy

gil

Der Mobilfunkmarkt boomt weiter: 1999 wurden rund acht Millionen Handys verkauft. Damit besitzt etwa jeder vierte Deutsche ein Mobilfunktelefon. Allein zu Weihnachten wurden etwa zwei Millionen Mobilfunktelefone verschenkt.

Der deutsche Marktführer Mannesmann Mobilfunk hat die Marktführerschaft mit seinem D2-Netz auch in diesem Jahr verteidigt. Die Düsseldorfer erwarten nach eigenen Angaben zum Jahresende 9,5 Millionen Kunden, gegenüber sechs Millionen Ende 1998. Auch die Deutsche Telekom Mobilnet meldet Rekordzahlen: Neun Millionen Kunden telefonieren inzwischen in ihrem D1-Netz. Damit wurde die Kundenzahl seit Jahresanfang um 66 Prozent gesteigert. Auch die kleineren Anbieter E-Plus und Viag Interkom melden hohe Zuwächse. Alle Anbieter sind sich einig, dass der deutsche Mobilfunkmarkt noch ein großes Potenzial bietet: Erst 27 Prozent der Bevölkerung haben ein Handy. Verglichen mit Europa sei das ein unterdurchschnittlicher Wert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben