Wirtschaft : Jeder zweite Brite will in europäischer Währung zahlen können

Knapp die Hälfte der Briten ist nach einer Meinungsumfrage dafür, dass die Europa-Währung Euro auch in Großbritannien eingeführt werden soll. In einer am Dienstag in London veröffentlichten repräsentativen Umfrage des Instituts NOP für die britische Zeitung "Express" sprachen sich 47 Prozent der Befragten für einen Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union (EU) sowie für den Beitritt ihres Landes zur Währungsunion aus. Dagegen sind 36 Prozent der Befragten der Meinung, Großbritannien solle zwar EU-Mitglied bleiben, die Einführung des Euro aber weiter ablehnen. 17 Prozent forderten den Austritt aus der EU. Die Umfrageergebnisse zeigten eine deutliche Unterstützung für die Europapolitik von Premierminister Tony Blair, hieß es. Blair hatte am vergangenen Freitag in einem Zeitungsbeitrag erklärt, er sei grundsätzlich dafür, dass Großbritannien einer erfolgreichen Währung beitrete. Er hatte zudem mehrfach angekündigt, nach den nächsten Unterhauswahlen eine Volksabstimmung über die Einführung der Europa-Währung abzuhalten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar