Wirtschaft : Jenoptik wird Kapitalgeber

BERLIN (asi).Die Jenoptik AG, Jena, will verstärkt kleine und mittelständische Technologiefirmen an sich binden und deren Wachstum mit Risikokapital finanzieren.Über die Jenoptik-Tochter Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft (DEWB) will der Technologiekonzern zunächst 60 Mill.DM als Eigenkapital-Beteiligungssumme zur Verfügung stellen.Die durchschnittliche Mindestverzinsung, sagte Jenoptik-Chef Lothar Späth am Freitag in Frankfurt (Main), solle dabei zwischen 15 und 18 Prozent liegen.Beteiligungen strebe der Konzern in erster Linie bei Unternehmen und start-ups an, die in den Technologiebereichen der Jenoptik tätig sind.

Für das laufende Geschäftsjahr kündigte Späth den Börsengang von zwei Beteiligungen der DEWB an.Neben der bereits Anfang März angekündigten Börseneinführung des Internet-Unternehmens I-D Media, Essingen bei Aalen, bereite sich auch die DEWB-Tochter Technics Plasma, Kirchheim bei München, auf das Going Public vor.Technics Plasma bezeichnete Späth als Innovations- und Technologieführer für industrielle Plasmaanlagen.

Neben der Finanzierung von Technologiefirmen will die Jenoptik in der 1997 erworbenen DEWB in Zukunft auch ihr gesamtes Asset Management bündeln.Weil die Bedeutung der Verwaltung und Entwicklung von Immobilien im Jenoptik-Konzern wachse, sagte Späth, werde die DEWB zur Führungsgesellschaft des vierten Unternehmensbereiches neben den bereits bestehenden Clean Systems, Telecommunications und Photonics.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben