Joint Venture : Lufthansa und Tui planen Riesen-Billigflieger

Die Billigflieger Tuifly, Germanwings und Eurowings sollen künftig in einer Fluggesellschaft vereint werden. Das beschlossen die Deutsche Lufthansa und der deutsch-britische Konzern Tui Travel. Die Kartellämter müssen noch zustimmen.

197833_0_52514131
Fliegen vielleicht bald unter gemeinsamem Namen: Tuifly und Germanwings. - Foto:ddp

London/HannoverEin entsprechendes Memorandum zur Gründung einer neuen gemeinsamen Billigfluggesellschaft von Lufthansa und Tui Travel wurde heute unterzeichnet, teilte Tui in Hannover und London mit. 

In der neuen Gesellschaft sollen die bisherigen Airlines von Tui, die unter der Marke Tuifly operieren, sowie der Lufthansa-Billigflieger Germanwings und die Regionalfluglinie Eurowings zusammengefasst werden. Dritter im Bunde ist der Unternehmer Albrecht Knauf, der Germanwings und Eurowings gemeinsam mit Lufthansa hält.

Angaben über die genauen Beteiligungen machten die Unternehmen nicht. Das "Handelsblatt" berichtet jedoch in seiner heutigen Ausgabe, Tui und Lufthansa sollten je 40 Prozent an der neuen Fluggesellschaft halten, Knauf 20 Prozent. Der Touristikkonzern und die deutsche Airline wollen nun den Angaben zufolge über Einzelheiten eines Zusammenschlusses verhandeln. Neben den jeweiligen Konzerngremien müssen auch noch die Kartellwächter zustimmen. (ut/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben