Jugendmesse You : Hip-Hop und Panzer unterm Berliner Funkturm

Die größte Jugendmesse Europas You bringt Jugendliche, Unternehmen und Vereine in Berlin zusammen. Bis Sonntag werden 100 000 Besucher erwartet.

Luca Spinelli
Jugend trainiert. Jaro (13) probiert einen Spähpanzer der Bundeswehr aus, die sich auf der Messe neben Unternehmen wie Aldi Nord als Arbeitgeber präsentiert.
Jugend trainiert. Jaro (13) probiert einen Spähpanzer der Bundeswehr aus, die sich auf der Messe neben Unternehmen wie Aldi Nord...Foto: DAVIDS

Berlin - „Ooooh“, rufen die Zuschauer in Halle 23 der Berliner Messe und reißen die Arme in die Luft. Vor ihnen wirbeln zwei Hip-Hop-Tänzer über die große Bühne und überbieten sich unter dem Beifall der Jugendlichen mit spektakulären Tricks. „Yeah“, schreit die Sängerin der Nachwuchsband „Pathos Legal“ ein paar Hallen weiter und hofft auf ein positives Urteil der Band-Contest-Jury.

Laut und bunt – so präsentiert sich die Jugendmesse You, die dieses Jahr zum 15. Mal in Berlin stattfindet und als größte Veranstaltung dieser Art in Europa gilt. Im vergangenen Jahr zählte die Jugendmesse in den Messehallen unter dem Funkturm rund 100 000 Besucher, mit einem ähnlichen Andrang wird auch 2013 gerechnet.

Knapp 240 Aussteller aus den Bereichen Wirtschaft, Musik, Gesellschaft und Sport nutzen die Berliner Messe als Plattform, um potenzielle Konsumenten, Mitarbeiter oder Unterstützer anzusprechen. Einige Markenhersteller sehen die You als kleinen Testmarkt. Das diesjährige Konzept der Messe ist aber deutlich stärker auf die Zukunft der jungen Besucher ausgerichtet als in den Vorjahren: „Wir haben die You neu strukturiert, um dem Aspekt der Bildung mehr Gewicht zu geben“, erklärt Sprecherin Astrid Zand.

Drei der neun Hallen stehen dieses Jahr unter dem Motto „Bildung.Karriere.Zukunft.“ und bieten den Jugendlichen Unterstützung bei der Berufsorientierung oder beim Berufseinstieg. 110 Unternehmen sind hier mit ihren Ständen und Kampagnen vertreten, um über Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten zu informieren.

Aldi Nord ist beispielsweise wie viele andere Unternehmen des Groß- und Einzelhandels für das Wochenende auf die Messe gekommen, um für eine Ausbildung bei dem Discounter zu werben. „Wir haben in Berlin vier Gesellschaften mit jeweils rund 100 Ausbildungsstellen, aber es fehlen uns jedes Jahr ausreichend geeignete Bewerber, um alle Stellen zu besetzen“, sagt ein Aldi-Vertreter. Rund 225 000 Ausbildungstellen sind derzeit deutschlandweit ausgeschrieben und ein beträchtlicher Teil davon wird unbesetzt bleiben. Auch in Berlin konnten nicht alle offenen Lehrstellen vergeben werden.

Das ist ein Grund, warum auch 2013 die Bundesagentur für Arbeit wieder vertreten ist. In der Halle 21b versucht sie, Jugendliche unter dem Schlagwort „Your jobaktiv“ für die Berufswahl zu sensibilisieren. Es ist eine Mischung aus Entertainment und Information: Fernsehmoderator Joko Winterscheidt spricht mit den jungen Fans über seine persönliche Berufsfindung, die ihn nach einer abgebrochenen Werbekaufmannslehre über Praktika schließlich zum Fernsehen brachte. Vor Ort können die Besucher die eigenen Stärken testen und sich bei Bedarf über sämtliche Berufe informieren – auch abseits der klassischen Trends.

Eine Halle weiter informieren Bundeswehr, Polizei und Feuerwehr über Karrierechancen und legen sich dabei ordentlich ins Zeug: Fahr- und Flugsimulatoren überzeugen die Jugendliche mehr als reines Infomaterial. „Die Stände, wo man mitmachen kann, die kommen an“, findet Maurice aus Berlin-Spandau. Er ist mit seiner Schulklasse hier, wie die meisten der Besucher am Freitag, an dem die Messe mit einem Schultag eröffnet wurde. Am Mittag wurden zum Beispiel die Preise für Energiesparprojekte verliehen, die von Schulen initiierten wurden.

Die Programm-Highlights des Wochenendes finden die Besucher vor allem unter der Überschrift „Music.Sport.Lifestyle“ mit vielen Live-Konzerten und einer großen Schulparty. Die Hip-Hopper werden sich noch einmal besondere Mühe geben. Denn auf der You findet am Samstag und Sonntag die deutsche Hip-Hop-Dance-Meisterschaft statt. Die Sieger vertreten Deutschland auf der diesjährigen Hip-Hop-Weltmeisterschaft in Las Vegas.

0 Kommentare

Neuester Kommentar