Wirtschaft : Junior übernimmt Möbel Hübner

Moritz Döbler

Berlin – Bei Möbel Hübner, dem traditionsreichen Berliner Einrichtungshaus, steht ein Generationswechsel an. Achim Türklitz werde die Geschäftsführung demnächst an seinen ältesten Sohn Albert (30) übergeben, teilte das Familienunternehmen am Donnerstag mit. Damit übernimmt in dem Möbelhaus, das im kommenden Jahr sein 100-jähriges Gründungsjubiläum begeht, die vierte Generation die Führung.

„Wir nehmen unser baldiges Jubiläum zum Anlass, um unser Haus fit zu machen für die Zukunft“, erklärte der Senior, der in knapp einem Monat seinen 67. Geburtstag feiert. Dazu gehöre die Umstrukturierung des Sortiments in den nächsten Monaten. „Umbauarbeiten im Gesamtvolumen von einer halben Million Euro stehen bei uns an.“

Der designierte Nachfolger Albert Türklitz sagte dieser Zeitung, der Abholmarkt werde geschlossen und dafür die Verkaufsfläche der Küchenabteilung auf 2300 Quadratmeter verdoppelt. Der Junior soll die Führung 2008 übernehmen, das exakte Datum ist noch offen. Einzelheiten wollen Vater und Sohn Anfang Mai mitteilen. Dann sollen auch die Geschäftszahlen des vergangenen Jahres vorgestellt werden. Im Jahr 2005 hatte das Unternehmen seinen Umsatz um sechs Prozent auf 45 Millionen Euro gesteigert und für 2006 ein nochmaliges Plus von sechs bis acht Prozent avisiert.

Mit dem Generationswechsel ist auch der zwischenzeitlich erwogene Verkauf vom Tisch. Seit 1973 steht Achim Türklitz an der Spitze des Unternehmens. Völlig zurückziehen will sich der passionierte Segler noch nicht, aber er wünscht sich mehr Zeit für sich und seine Frau. Sein Sohn Albert, der nach dem Abitur eine Banklehre bei der Commerzbank absolvierte, hat sich nie für den Sport des Vaters, sondern schon früh für Golf begeistert. Der frühere Berliner Meister verfügt immer noch über das Traumhandicap 4.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben