Wirtschaft : Kabelnetz: Liberty Media plant Fernsehkabel-Ausbau

dri

Liberty Media Corp., Denver, will das Fernsehkabel in Deutschland in vorsichtigen Schritten ausbauen. Das kündigte der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, Dob Bennett, an. Im ersten Schritt werde Liberty das Kabel auf eine Bandbreite von 500 MHz aufrüsten und dabei einen Rückkanal schaffen. Das bisherige TV-Angebot soll so vergrößert werden. Außerdem will Bennett breitbandige Internet-Zugänge anbieten. Damit unterscheiden sich Libertys Pläne deutlich von dem ehrgeizigeren Ausbauprogramm der Callahan-Gruppe, die in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg das Kabel auf 862 MHz ausbauen und Fernsehprogramme, Video auf Bestellung, Internet und Telefonie anbieten und dafür 9 Milliarden Mark investieren will. Liberty plant jährliche Investitionen von 500 Millionen Euro. Liberty und Callahan werden nach der endgültigen Übernahme von zusammen 93 Prozent des Telekom-Kabels die bestimmenden Anbieter von Kabelfernsehen in Deutschland sein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar