Wirtschaft : Kaffeepreis steigt wegen geplanter Lieferkürzung

Nach der Einigung der wichtigsten Kaffeeproduzenten auf eine künstliche Verknappung des Angebots ist der Kaffeepreis am Londoner Markt leicht gestiegen. Eine Tonne der Sorte "Robusta" zur Lieferung im Juli kostete am Montagmittag 944 Dollar (etwa 2080 Mark), im Vergleich zu 933 Dollar (etwa 2056 Mark) zum Börsenschluss am Freitag und dem Tiefststand von 911 Dollar (2007 Mark) am Donnerstag. Am Freitag hatten sich die 14 Mitgliedsstaaten der Vereinigung der Kaffee-Anbauer (APPC) sowie Nichtmitglieder wie Mexiko, Guatemala, Vietnam und Honduras darauf geeinigt, Tausende Tonnen Kaffee vom Weltmarkt zurückzuhalten. Das Abkommen, das auf Initiative der führenden Kaffeeproduzenten Brasilien und Kolumbien zustande kam, sieht eine Verringerung des Angebots um bis zu 20 Prozent vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar