Wirtschaft : Kameras weiter im Aufwind

KÖLN/LEVERKUSEN (tsp).Die Fotobranche war 1997 in Deutschland ein Wachstumsmarkt.Das wurde auf der 25.Photokina deutlich, die am Mittwoch in Köln eröffnet wurde.Der Kameramarkt legte den Angaben zufolge um drei Prozent zu.So wurden im vergangenen Jahr trotz des vorhandenen großen Bestandes - 80 Prozent aller deutschen Haushalte besitzen einen Fotoapparat - gut vier Mill.Kameras an Endverbraucher verkauft.Auch in diesem Jahr sollen es wieder soviele werden.1997 wurden 182 Mill.Filme an Endverbraucher abgesetzt - ebenfalls drei Prozent mehr als im Vorjahr.Gewinner waren im vergangenen Jahr APS- und Digitalkameras.Ihr Absatzvolumen hat sich jeweils verdoppelt, wobei die Digitalkameras mit 80 000 Stück allerdings erst einen Anteil von zwei Prozent am Kameramarkt erreichten.Auf der diesjährigen Photokina zeigen 1544 Unternehmen aus 47 Ländern ihre Produkte.Die Messe rund um die Fotografie dauert sechs Tage und geht am Montag nächster Woche zu Ende.

Unterdessen wurde bekannt, daß ein Börsengang der Agfa-Gevaert-Gruppe nach Angaben des Bayer-Konzerns weiterhin unklar ist.Ein Sprecher bestätigte lediglich, daß auf der routinemäßigen Aufsichtsratssitzung des Unternehmens am Donnerstag das Agfa-Thema auf der Tagesordnung stehe, aber eine Entscheidung ungewiß sei.Das Düsseldorfer "Handelsblatt" hatte in seiner Mittwochausgabe berichtet, daß die Agfa-Gruppe offenbar kurz vor dem Gang an die Börse stehe.

Agfa-Gevaert hatte im ersten Halbjahr 1998 den Umsatz um elf Prozent auf 4,3 Mrd.DM gesteigert.Das Betriebsergebnis kletterte binnen Jahresfrist sogar um 30 Prozent auf 280 Mio.DM.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben