Wirtschaft : Kapital für Mittelständler

Genussrechte statt Kredit/KfW erhöht Zinsen

-

Berlin Die KfW Bankengruppe führt ab 1. April nach Risiko gestaffelte Zinssätze für ihre Unternehmenskredite ein. Bisher betrug der Zins – bis auf einige Ausnahmen mit Risikoaufschlag – bei einer Laufzeit von zehn Jahren einheitlich 4,52 Prozent, teilte die KfW am Dienstag mit. Künftig liegt er je nach Bonität und Sicherheiten des Unternehmens zwischen 4,15 und 7,20 Prozent.

Als Alternative zum Kredit bieten sich aber auch Genussrechte an. „Da es sich hierbei nicht um Wertpapiere handelt, kommt diese Finanzierungsform gerade für kleine und mittlere Unternehmen in Frage“, sagt Rechtsanwalt Michael Bormann von der Kanzlei Bormann, Demant, Partner in Berlin. Die Kanzlei hilft bei der Beschaffung solcher eigenkapitalähnlichen Finanzierungen schon ab Summen von fünf bis sechs Millionen Euro. Wichtige Voraussetzung: Das Unternehmen ist solvent. „Viele, gerade Berliner Unternehmen kommen zu spät, sie stehen dann schon auf der Kippe, dann können wir nicht mehr helfen“, sagt Bormann. Geldgeber werden über Zeitungsanzeigen, im Kundenstamm oder – im Einzelfall – auch bei den Lieferanten gefunden. Ein Coffeeshop etwa warb auf Flyern am Tresen und sammelte von seinen Kunden Beträge von 500 Euro oder ein Vielfaches ein. Die KfW informiert darüber am 6. April unter dem Titel „Mezzanine-Kapital für den Mittelstand“ in ihrem Haus am Gendarmenmarkt. dr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben