Wirtschaft : Kapital strömt in Fonds

ANKE REZMER (HB)

Im künftigen Euroland werden aktuell 2,3 Billionen Dollar (rund 3,8 Billionen DM) Kapital von privaten Anlegern in Publikumsfonds verwaltet.Das sind 85 Prozent des verwalteten Vermögens der Länder Westeuropas.Wie Salomon Smith Barney ermittelte, sind die Fondsgelder stark unterschiedlich auf die einzelnen Länder verteilt: Die Liste der großen Publikumsfondsländern führt Deutschland an mit verwalteten 602 Mrd.Dollar (rund 1 Billion DM) vor Frankreich (507 Mrd.Dollar), Großbritannien (305 Mrd.Dollar) und Italien (300 Mrd.Dollar).Luxemburg (440 Mrd.Dollar) bleibt in der Betrachtung außen vor.Die sechs kleinsten Fondsländer - Belgien, Dänemark, Finnland, Norwegen, Österreich und Portugal - verwalten zusammen mit 213 Mrd.Dollar gerade so viel wie die Nummer fünf, Spanien.

Ein Vergleich zwischen gemanagtem Vermögen und Bruttoinlandsprodukt ändert das Bild: Belgien liegt an der Spitze mit einem Anteil von fast 40 Prozent, vor Spanien (38 Prozent) und Frankreich (36 Prozent).Der Durchschnittswert liegt bei 30 Prozent.Weit abgeschlagen die nordischen Länder Dänemark, Norwegen und Finnland.

Im Juli flossen nach Salomon-Schätzungen netto insgesamt neun Mrd.Dollar allein in Aktienfonds der acht großen europäischen Fondsländer, darunter Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Niederlande, Schweden und Spanien.Das ist die dritthöchste Summe in diesem Jahr.Salomon sieht einen strikten Zusammenhang zwischen Zuflüssen in Aktienfonds und dem Anstieg der europäischen Aktienindizes.

In den vergangenen zwölf Monaten verbuchten diese Länder Nettozuflüsse in Höhe von 77,7 Mrd.Dollar.Dabei haben private Anleger in Italien mit 34,4 Mrd.Dollar mit Abstand die meisten Aktienfonds gekauft.Deutschland auf Rang zwei erhielt gerade mal die Hälfte.Für bemerkenswerte hält Salomon, daß sich Ausländer immer stärker für europäische Aktienfonds interessieren.So kauften sie in den zwölf Monaten bis April 1998 für netto 56,7 Mrd.Dollar Fonds.Am beliebtesten sind hier Deutschland (25,1 Mrd.Dollar).Frankreich (14,5 Mrd.Dollar) und Italien (11,7 Mrd.Dollar).Auch innerhalb Europas legten die Privaten zunehmend grenzüberschreitend an.

Bei den großen Fondsländern fiel den Salomon-Analysten auf, daß etwa in Frankreich 70 Prozent der monatlichen Aktienfondskäufe in internationale Fonds fließen.Dennoch nehmen Aktienfonds in der Vermögensverteilung hinter den weiterhin dominierenden Geldmarktfonds Rang zwei ein.In Deutschland kauften Ausländer im Juni für die Rekordsumme von 36 Mrd.Dollar Aktienfonds.Mit 39 Prozent des Vermögens bleiben sie jedoch hinter den Rentenfonds (44 Prozent).Auch in Italien bleiben die Anleihenfonds mit zwei Dritteln des privaten Fondsvermögens weit vorn.Interessant ist, daß unter den kleineren Fondsländern die Finnen, Schweden und Norweger mit Abstand mehr Aktienfonds halten, zum Teil über die Hälfte des Fondsvermögens.Unter den größeren Ländern dominieren die Aktienfonds in den Niederlanden und Spanien.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben