Karriere : 154 Euro Prämie vom Staat für Weiterbildungen

Die Bundesregierung will Arbeitnehmer für berufliche Weiterbildung belohnen. Geplant sind eine Prämie von bis zu 154 Euro und die Einbeziehung der beruflichen Weiterbildung in das Vermögensbildungsgesetz, wie der Staatssekretär im Bundesbildungsministerium, sagte Andreas Storm (CDU) kürzlich in einem Interview. Anfang 2009 soll das Gesetz in Kraft treten. Das Konzept richte sich gezielt an Arbeitnehmer mit niedrigen und mittleren Einkommen, die sich bisher seltener weiterbildeten. Künftig gilt: Wer mit Hilfe der staatlichen Arbeitnehmersparzulage ein Guthaben ansammelt, kann daraus Geld für die berufliche Weiterbildung entnehmen. Angestellte mit einem Jahreseinkommen bis 35 800 Euro (bei Verheirateten) erhielten außerdem eine Prämie von maximal 154 Euro, wenn sie mindestens die Hälfte der Maßnahme selbst bezahlen. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar