Ausbildung : Flugbegleiter machen mehr als kellnern

Flugbegleiter werden. Lufthansa sucht 1600 neue Mitarbeiter. Foto: dpa
Flugbegleiter werden. Lufthansa sucht 1600 neue Mitarbeiter. Foto: dpaFoto: picture alliance / dpa-tmn

Die Schwimmwesten im Flugzeug zu erklären, ist ihr Standardprogramm. Ebenso gehört es dazu, bei Turbulenzen mit einem Tablett zu hantieren. Die Arbeit als Flugbegleiter ist aber mehr als ein Kellnerjob über den Wolken. Denn im Notfall tragen sie eine große Verantwortung. Derzeit suchen die zwei größten deutschen Fluggesellschaften wieder nach neuen Flugbegleitern. Mittelfristig benötigt die Lufthansa nach eigenen Angaben 1600 neue Kabinenmitarbeiter. Air Berlin braucht Flugbegleiter für die Stationen in München und Nürnberg. Die Ausbildungen sind relativ ähnlich.

Ein einheitlich geregelter Ausbildungsberuf ist der Flugbegleiter aber laut Bundesagentur für Arbeit (BA) nicht. Vielmehr handelt es sich bei der Ausbildung um einen Lehrgang, dessen Vorschriften von den jeweiligen Trägern abhängen.

So ist die Art des Schulabschlusses für Bewerber bei Air Berlin nicht so wichtig. Um an einem sechswöchigen Training teilzunehmen, müssen sie aber eine abgeschlossene Berufsausbildung haben. Auch die Körpergröße ist entscheidend. Bewerber bei Air Berlin müssen mindestens 1,65 Meter groß sein, bei der Lufthansa sind es 1,60 Meter, damit sie an die Gepäckfächer an Bord kommen.

Noch entscheidender sind Sprachkenntnisse. Neben Deutsch müssen Bewerber vor allem Englisch können. „Das ist die Sprache der Luftfahrtbranche“, erklärt Nadine Bernhardt von Air Berlin. Außerdem seien Spanischkenntnisse von Vorteil, da die Fluggesellschaft viel in dem Land unterwegs ist.

Das Einkommen ist nicht gerade üppig: Die BA gibt als Richtwert für die Grundvergütung 1415 Euro brutto im Monat an, bei der Lufthansa sind es rund 1530 Euro. Hinzu kommen eine Schichtzulage, Urlaubsgeld und ein tageweises Abwesenheitsgeld während der Einsätze. dpa

www.be-lufthansa.com/de/jobs/flugbegleiter-in/

www.airberlin.com/site/flugbegleiter.php?LANG=deu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben