Karriere : Bekannte einspannen

Eine Stellensuche beginnt am besten im Bekanntenkreis. Dabei ist es egal, ob der Betreffende seinen alten Job verlieren wird oder von sich aus etwas Neues angehen möchte. „Es lohnt sich immer, zunächst im eigenen Umfeld zu gucken, Freunde oder die Nachbarn zu fragen“, sagte die Karriereberaterin Svenja Hofert. „Aber auch Leute, die man seit zehn Jahren nicht gesehen hat, kommen infrage“. Es gebe kleine Unternehmen, die keine Stellenanzeige schalten – von solchen Jobs erfahre man am leichtesten über Kontakt, so die Expertin aus Hamburg. Wichtig sei aber, Freunden und Bekannten präzise klar zu machen, was man eigentlich sucht. „Das geht im persönlichen Gespräch am besten", sagte Hofert. Eine Rundmail sei weniger effektiv. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben