Karriere : Benimm im Beruf: Vorsicht beim Scherzen

Bei Geschäftstreffen darf auch gescherzt werden – dabei lauern aber viele Fettnäpfchen. „Man muss bei Scherzen immer aufpassen, dass sich niemand gekränkt fühlt“, warnt Salka Schwarz, Etikette-Trainerin aus Berlin. Wenn es zur Situation passt, könne ein kurzer, gut erzählter Witz bei solchen Treffen zwar helfen, die Atmosphäre aufzulockern. Wichtig sei aber, dass der Humor dabei unverfänglich bleibt. Heitere Anekdoten und ihre Pointen müssten außerdem für alle nachvollziehbar sein – gerade auf internationalem Parkett aber ist das keine Selbstverständlichkeit. Ein Witz, den ein Geschäftspartner aus Japan nicht versteht, könne einen daher schnell in Erklärungsnöte bringen. Und wenn eine Pointe erst erklärt werden muss, sei sie schon verpufft.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben