Karriere : Bücher sind gute Weiterbilder

Das Buch ist einer aktuellen Studie zufolge das beliebteste Weiterbildungsmedium. Ob für Schule, Beruf oder Freizeit, mehr als 70 Prozent der Lernmediennutzer kauften eher Bücher als Software, Karteikästen oder Hörbücher, teilte der Börsenverein des Deutschen Buchhandels am Donnerstag in Frankfurt am Main mit.

Den Angaben zufolge erwarben in den vergangenen zwölf Monaten 19 Prozent der Deutschen Lernmedien für sich oder ihre Kinder. Nur etwa ein Drittel der Lernhilfennutzer kaufte Software zur Weiterbildung, kostenpflichtige Internetangebote wurden von etwa neun Prozent genutzt.

Die repräsentative Langzeitstudie „Buchkäufer und Leser - Profile, Motive, Wünsche“ wurde vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels bei der Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) und Sinus Sociovision in Auftrag gegeben. Befragt wurden 10 000 Konsumenten, zudem wurden die Kaufdaten von knapp 8000 Personen erfasst. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben