DIE BRITISCHE ART : Do’s and Don’ts

Die Bewerbung sollte nicht mehr als drei Seiten umfassen. Dabei gilt: Mut zur Lücke, keine Gesamt-Chronik Ihres Daseins, keine Zeugnisse. Die Betreffzeile steht im Anschreiben nicht über, sondern unter der Anrede, vor dem ersten Satz. Schreiben Sie bei einer Ansprechpartnerin nicht „Miss“, sondern „Ms“. Das Englisch muss absolut fehlerfrei sein. Über dem Lebenslauf steht nicht „Curriculum Vitae“, sondern nur der Name des Bewerbers. Auch ein CV ganz ohne Überschrift ist möglich. Wie in den USA gilt: keine Angaben zu Religion, Alter, besser kein Foto. Angaben zur Person können Sie auch ans Ende des Lebenslaufes stellen. Nennen sie bei Schul- und Uni-Abschlüssen die deutsche Bezeichnung, danach in Klammern die englische Erklärung – am besten analogisch zum englischen System. Also: „Abitur (German university entrance qualification, equivalent to three to four GCE A-levels)“. JoH

0 Kommentare

Neuester Kommentar