Karriere : Hilfe für Jedermann

Qualitätstests verbessern die Orientierung

Die Ergebnisse von Weiterbildungstests werden zwar kaum wahrgenommen, haben aber dennoch Auswirkungen. Der Anteil der Bundesbürger, die solche Bewertungen der Qualität von Weiterbildungsangeboten lesen, lag 2007 bei gerade 13 Prozent. Zwei Jahre zuvor waren es sogar nur 10 Prozent. Dagegen gaben 38 Prozent an, noch nie Weiterbildungstests zur Kenntnis genommen zu haben (2005 waren es 56 Prozent), so die Ergebnisse einer aktuellen Studie der Stiftung Warentest.

Die Reichweite sei also gering, sagte Helmut Kuwan vom Büro für Sozialwissenschaftliche Forschung und Beratung in München, das die Daten erhoben hat, auf der Bildungsmesse „Didacta“ in Stuttgart. Andererseits hält eine knappe Mehrheit der Deutschen (54 Prozent) Weiterbildungstests grundsätzlich für wichtig. Und 49 Prozent der Leser der Weiterbildungstests gehen davon aus, dass sich durch sie etwas verbessert hat.

Ziel der Tests ist, potenziellen Teilnehmern von Weiterbildungen eine Orientierungs- und Entscheidungshilfe zu geben, sagte Alfred Töpper von der Stiftung Warentest, die seit 2002 eine eigene Abteilung für Weiterbildungstests hat und regelmäßig deren Ergebnisse veröffentlicht. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar