Kreuzfahrt : Karriere auf Deck

Die Kreuzfahrtbranche boomt – und der Arbeitsmarkt auf den Schiffen gleich mit. Experten zufolge wird auf den Kreuzfahrtschiffen deutscher Reedereien jährlich massenweise Personal gesucht.

„Vom Zimmermädchen bis zum Fitnesstrainer, vom Arzt bis zum Ingenieur: Die Branchenvielfalt ist auf einem Kreuzfahrtschiff besonders hoch“, sagt Frank Fleischmann, Sprecher der Agentur für Arbeit in Suhl.

Fleischmann hat in Suhl die Messe „MeerArbeit“ ins Leben gerufen und konnte dadurch schon viele Arbeitssuchende auf die „Traumschiffe“ vermitteln. Auch auf der Reisemesse ITB in Berlin (11. bis 15. März) wird „MeerArbeit“ mit einem Stand vertreten sein. Gesucht würden in erster Linie Arbeitskräfte aus der Hotelbranche. Technische Berufe machen nur etwa 15 bis 20 Prozent des gesamten Jobangebots aus.

Hintergrund für die verstärkte Suche nach Arbeitskräften ist laut der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg die wachsende Nachfrage bei Kreuzfahrten. Der Deutsche Reiseverband (DRV) in Berlin registrierte im Touristikjahr 2007/08 ein Umsatzplus von rund zwölf Prozent bei Kreuzfahrtenveranstaltern. „Das Angebot der Unternehmen ist vielfältiger geworden. Es ist mittlerweile auf viele verschiedene Zielgruppen ausgerichtet und zieht auch junge Menschen an“, erklärt DRV-Sprecherin Sibylle Zeuch.

Voraussetzung für die Anstellung auf einem der Schiffe sind eine abgeschlossene Berufsausbildung und mindestens ein Jahr praktische Erfahrung. Außerdem sei die Arbeit auf hoher See nichts für schwache Nerven: „Auf einem Schiff kann man vor Konflikten nicht einfach weglaufen“, sagt Frank Fleischmann. Die Schlüsselqualifikation heiße daher Teamfähigkeit. dpa

Weitere Informationen im Internet: www.meerarbeit.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben