MODE IN BERLIN : Kreative Existenzen

DER AUSBILDUNGSMARKT



„In Berlin liegt der Schwerpunkt der Modeberufe im kreativen und weniger im technischen Bereich“, sagt Claudia Ollenhauer-Ries vom Verband Deutscher Mode- und Textil-Designer. Eine Reihe von öffentlichen wie privaten Einrichtungen bieten Ausbildungen an. Neben Hochschulen wie der Universität der Künste (UdK) Berlin (Internet: www.udk-berlin.de) und der Kunsthochschule Weißensee (Internet: www.kh-berlin.de) kann man sich an privaten Einrichtungen wie der Lette-Verein (Internet: www.lette-verein.de) in Modeberufen qualifizieren.

DIE SZENE

Es gibt eine sehr lebhafte Designerszene. Junge Modedesigner machen sich selbstständig, stellen aus und verkaufen in eigenen Shops und Ateliers.

BETRIEBSWIRTSCHAFT

In der Ausbildung kommt Betriebswirtschaft und Marketing oft zu kurz. Das vermittelt das Internationale Design Zentrum (IDZ) in Programmen, die vom Senat gefördert werden. maha

www.idz.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben