Karriere : Motivations-Kick: Positiv denken allein hilft nicht

Positiv denken wird häufig Menschen empfohlen, die sich nicht recht motivieren können, eigene Ziele zu verwirklichen. Damit ist es nach Expertenansicht aber in vielen Fällen nicht getan. „Das greift zu kurz“, sagt die Psychologin Gabriele Oettingen von der Universität Hamburg. Wichtig sei, von vornherein auch mit Hindernissen zu rechnen, sonst sind gute Vorsätze etwa im Job oft zum Scheitern verurteilt. Dazu gehöre, „das Nicht-Machbare vom Machbaren“ zu trennen, sagt Oettingen in der Juliausgabe des Magazin „emotion“. „So entstehen alltagsnahe, verbindliche Ziele. Es funktioniere nicht, sich ganz allgemein vorzunehmen, nie wieder unordentlich zu sein. Umsetzbar hingegen sei es etwa, sich vorzunehmen, die Unterlagen regelmäßig zu sortieren und so allzu großes Zettelchaos zu vermeiden.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben