Karriere : NACHRICHTEN

Lehrstellensuche in der Krise: Jetzt mit Halbjahreszeugnis bewerben

Schüler bewerben sich am besten jetzt schon mit ihrem Halbjahreszeugnis für eine Lehrstelle im Herbst. „Je früher man sich auf die Suche macht, desto besser sind die Chancen“, sagt Ilona Mirtschin von der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg. Es sei durchaus üblich, sich schon vor dem Abschluss mit dem Halbjahreszeugnis bei Firmen vorzustellen. „Das sagt ja schon einiges aus über die eigenen Fähigkeiten. Und wenn man sich erst mit dem Abschlusszeugnis bewirbt, ist das zu spät.“ Gerade in Zeiten der Krise sei es wichtig, frühzeitig aktiv zu werden und bei Ausbildungsbetrieben anzuklopfen. dpa

Krise erreicht Freiberufler – vor allem Architekten und Ingenieure

Nach einer Umfrage des Bundesverbands der Freien Berufe (BFB) schätzen die Freiberufler ihre Umsatzerwartungen für 2009 pessimistischer ein als noch vor einem halben Jahr. Ihre wirtschaftliche Lage stuften die Befragten insgesamt von befriedigend auf ausreichend zurück. Am deutlichsten spüren Architekten und Ingenieure die Krise. Optimistischer blicken Rechts-, Wirtschafts- und Steuerberater in die Zukunft, die ihre Stimmungslage mit einem guten Befriedigend bewerten. JK

Abfindung kann Mitarbeitern

auch bei Eigenkündigung zustehen

Nach einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts kann Mitarbeitern auch nach einer Eigenkündigung eine Abfindung zustehen. Im vorliegenden Fall hatte eine Bank die Schließung von mehreren Zweigstellen angekündigt. Der Kläger fand einen anderen Job und kündigte daraufhin ein Jahr vor der Schließung seiner Filiale. Laut Bundesarbeitsgericht steht ihm trotzdem eine Abfindung zu, die nach denselben Regeln zu berechnen ist wie die Abfindungen für betriebsbedingt gekündigte Mitarbeiter. Wer definitiv wisse, dass er den Arbeitsplatz verliere und sich deshalb einen neuen suche, dürfe nicht bei der Abfindung benachteiligt werden, urteilten die Richter. JK

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben